Tobias Grüterich

Harte Kerne. Aphorismen und Notate

»Die Qualität der Diskriminierung ist heute um Klassen besser.« (Tobias Grüterich)

Grüterichs Aphorismen sind zornig. Wer Erbauliches und versöhnliche Weisheiten erwartet, wird von den »Harten Kernen« enttäuscht. Hier schreibt der angry young man der deutschen Aphoristik.
Den Titel des Buches darf man wörtlich nehmen: Grüterichs Interesse gilt den Dingen an sich, nicht dem Diskurs, der sie umgarnt. Doch mit Ignoranz allein ist es nicht getan. Der Autor schlägt Schneisen durch das rhetorische Unkraut und legt den Wesenskern seiner Themen frei. Mit gebührendem Ungehorsam begegnet er politischer Korrektheit und anderen Denkverboten.

Info
Tobias Grüterich
Harte Kerne. Aphorismen und Notate

ISBN: 978-3-9812804-1-8
Br. mit Schutzumschlag, Fadenheftung, 140 S.

14,00
EUR
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Autor
Termine

Derzeit keine Termine.

Stimmen zum Buch

Vom Zorn, der sich aus Idealismus speist, nähern sich sich die Sprüche [...] des Geodäten Tobias Grüterich [...]. "Harte Kerne" also "ganze Kerne" wollen seine Sentenzen sein (und sind es auch zumeist), von radikaler Subjektivität geprägt und unversöhntem Denken. [Grüterich liefert] kristallin Gedachtes, verkappt Widersprüchliches in Reinkultur.

Caspar David, SAX 10/2009

[Tobias Grüterichs Buch "Harte Kerne"] ist forsch und bezieht klar Stellung, gibt frische Impulse. Es ist nicht abgeklärt und altersweise (was bei Sinnsprüchen ja oft den Geschmack des großmütigen Verstehens und milden Verzeihens mit auftischt), sondern immer noch trotzig. Es ist unversöhnt und nicht ausgerechnet. Es hat Überblick, aber auch die Detailsicherheit eines Beobachters, der noch im kleinen Übel das eigentlich Schlimme und sein wirkliches Ausmaß entdeckt.

Frank Milautzcki, fixpoetry

Ähnliche Titel
zurück zur Übersicht